Fairy Tales

Erlebe dein Märchen ? ein Adventure Game für Kinder ab 6 Jahre
Ein Adventure Game, das traditionelle Märchen in ein interaktives Medium überträgt. Der Spieler kommt mit virtuellen Märchenfiguren in Berührung und hilft ihnen, ihre Wünsche und Ziele zu erreichen, damit die bekannten Geschichten in Erfüllung gehen. Das Verhalten der virtuellen Figuren wird von einer eigenen Emotion-Engine berechnet.

„Ich reiche nicht heran!“, rief der Prinz am Fuße des Turms. „Ich glaube, dein Haar ist zu kurz!“ Rapunzel wusste keinen Rat. „Wenn es nur einen anderen Weg gäbe, wie du zu mir gelangen kannst. Ich fürchte, wir müssen warten, bis mein Haar lang genug ist. Wie lange das wohl noch dauert?“ Ihr standen die Tränen in den Augen. Der Prinz war hilflos. Doch nicht nur er. Im ganzen Märchenreich wussten die verzweifelten Bewohner nicht, wie sie zu ihrem guten Ende finden könnten. Irgendetwas muss hier wirklich schief gelaufen sein. Der Froschkönig wartet vergebens am Brunnen auf eine Prinzessin, die ihn erlöst, Gretel weiß nicht, wie sie ihren Bruder befreien und vor der Hexe fliehen kann, Dornröschen schläft schon seit 100 Jahren, aber niemand weckt sie, das siebente Geißlein findet kein sicheres Versteck vor dem Wolf. Und niemand errät den Namen von Rumpelst… – wie hieß er noch mal?

Jetzt bist du an der Reihe! Erlebe dein eigenes Abenteuer an diesem geheimnisvollen Ort. Tauche ein in das Reich der Märchen und erforsche die magische Welt: Lerne die Märchenfiguren kennen, übernimm Verantwortung, triff Entscheidungen und erfahre, was dadurch passiert. Entdecke und erlebe Märchen aus einer neuen Perspektive und werde zum Retter dieser hinreißenden Welt.

Fairy Tales ist ein Single Player Adventure Game für Kinder von 6 bis 9 Jahre. Es ist jedoch mehr als eine reine Aneinanderreihung von Rätseln wie in herkömmlichen Adventure-Spielen. Der Spieler kommt mit virtuellen Märchenfiguren in Berührung und hilft ihnen dabei, ihre Wünsche und Ziele zu erreichen, damit die bekannten Geschichten in Erfüllung gehen können. Auf dem Weg durch eine farbenfrohe und beeindruckende Umgebung trifft er Figuren aus dem Gebrüder-Grimm-Universum wie Rotkäppchen, den Froschkönig und Aschenputtel sowie fantastische Wesen wie Hexen, Zauberer, Drachen und Riesen.

Das Spiel überträgt traditionelle Märchen in ein interaktives Medium und vereinigt sie zu einem spannenden Abenteuer, an dem Kinder teilnehmen können. Dabei setzt das Gameplay auf emotionales Miterleben: In Märchen müssen Figuren bestimmte grundlegende Entscheidungen treffen, die oft mit ihrer Stimmung, d.h. ihrem emotionalen Zustand, zusammenhängen.

Dem Kind die Möglichkeit anzubieten, diese Entscheidungen für die virtuellen Freunde zu treffen und durch den weiteren Verlauf des Spiels direkt zu erleben, welche Konsequenzen diese Entscheidungen nach sich ziehen, ist die perfekte Entwicklung des Märchengenres hin zum Interaktiven. Es ist ein nahe liegender Schritt von der Frage „Was glaubst du, passiert als Nächstes?", die Eltern ihren Kindern stellen, wenn sie ihnen die Geschichten vorlesen.

Das Verhalten der virtuellen Figuren wird von einer Engine berechnet, die Emotionen simuliert. Die zugrunde liegende Technologie erlaubt den Figuren, abhängig von ihrer Persönlichkeit und ihren Wünschen lebendig und glaubwürdig zu agieren. Sie können ihre Gefühle durch Mimik, Gestik, Körperhaltung und Stimme ausdrücken.

Die Gefühle verändern auch Farbe, Größe und Transparenz einer Figur. Zusätzlich symbolisieren kleine Objekte wie Blumen, Sterne oder Dornen, die um die Körper der Figuren fliegen, Glück oder Unglück der Figur. Dieses Verhalten erhöht die emotionale Bindung des Spielers zur Spielwelt und zu ihren Bewohnern.

Das Spiel ist mit einem Gamepad ausgestattet, das zum Aussehen des Spiels passt und eine intuitive Steuerung ermöglicht. Zudem gibt es ein Buch, das sowohl die Märchen der Gebrüder Grimm, die im Spiel vorkommen, als auch versteckte Hinweise enthält, um gewisse Rätsel im Spiel lösen zu können. Das Buch dient somit gleichzeitig als Guide und als unterhaltsames Lesebuch mit ansprechenden Illustrationen.

Grit Schuster
  • Von Grit Schuster
  • Jahrgang 2007

Zurück zur Übersicht