Ori Taube (Pigeonboy)

Animierte Kinderserie, 13 x 11 min, für Kinder ab 8 Jahre
Animierte Kinderserie über den 8-jährigen Ori, der in einem Stadtpark von Tauben aufgezogen wurde und daher fliegen und gurren kann. Als Ori in die Menschenschule soll, beginnen die Probleme...

Der 8-jährige ORI ist ein komischer Vogel. Der Junge wurde nämlich in einem Stadtpark von Tauben aufgezogen und kann fliegen.

Erst als Ori im Stadtpark die resolute 11-jährige LIMETTE kennen lernt, wird ihm klar, dass er ein Mensch ist, dem die Welt der Menschen offen steht. Er kann sogar mit den anderen Kindern zur Schule gehen! Doch davon muss er seine Eltern, die beide Tauben sind, erst einmal überzeugen.

Als er endlich in die Schule kommt, fällt es ihm schwer, sein Taubenverhalten abzulegen. Er hüpft gurrend über den Schulhof, pickt die Krümel auf, die seine Mitschüler fallen lassen, und badet im Waschbecken, als sei es ein Vogelbad. Und noch schlimmer: wenn er aufgeregt, glücklich oder verliebt ist, kann er nicht an sich halten und flattert hoch in die Luft. Das ist fatal, denn sein Lehrer BÄR ist ein fanatischer Taubenhasser, der Oris Herkunft auf keinen Fall herausbekommen darf. Genauso wenig wie Klassenbully VOSS, dem der seltsame Neuling äußerst suspekt ist.

Nur die groß gewachsene Sitzenbleiberin Limette weiß von Oris Geheimnis und wird seine beste Freundin. Ihr größter Wunsch ist es, eines Tages von Ori zu lernen wie man fliegt. Sie zeigt dem Jungen, wie er in der neuen Welt von Klassenbösewichten und Lehrern zurechtkommt. Im Gegenzug führt Ori sie in seine Welt ein, in der es eine weit verzweigte Taubenfamilie, hinterlistige Katzen, eine verwirrte FÜTTEROMA und den KÖNIG DES PARKS gibt, einen geheimnisvollen Gärtner, der auf seinem Rasenmähertraktor durch den Park knattert und dessen orakelhafte Prophezeiungen sich oft auf ganz unerwartete Weise bewahrheiten. Eine Welt, in der man sich zunehmend wundert, dass Ori jetzt manchmal Körner mit Messer und Gabel isst oder nicht mehr mit den anderen auf dem Denkmal sitzen will, um weiße Kleckse darauf zu hinterlassen.

In jeder Folge entdeckt der naive Ori neue, ihm unbekannte menschliche Verhaltensweisen und bringt sich bei dem Versuch, diese nachzuahmen, immer wieder in absurde Situationen. Aber so sehr Ori auch überall aneckt, verliert er doch nie seine Würde, und wir erkennen: Wer sich selbst akzeptiert, der findet seinen Platz im Leben, und wenn er auch der schrägste Vogel auf Erden ist.

Pigeonboy ist eine humorvolle Kinderserie mit poetischen Elementen, die als 3D-Animation mit niedlichen, cartoon-artigen Figuren und in warmen Farben umgesetzt werden soll. Die Technik einer frei beweglichen Kamera ermöglicht uns stimmungsvolle Flüge mit Ori über die Stadt.

Torben Meier
  • Von Torben Meier
  • Jahrgang 2007

Zurück zur Übersicht