Alexandraplatz

Eine Graphic Novel für Kinder ab 12 Jahre
Sommerferien in Berlin! Ein Professorentöchterchen im Wunderland. Als Alex zum ersten Mal allein ihre Verwandten in Berlin besucht, entdeckt sie, wie wunderbar frei es macht, dinge zu tun, vor denen man sich fürchtet.

ALEXANDRA (14), Tochter aus gutem Hause, wünscht sich, mutiger zu sein. Sie darf zum ersten Mal allein in den Sommerferien zu ihrer chaotischen Verwandtschaft nach Berlin fahren und lernt neben ihrer lebenslustigen Tante und deren Mann ihre kleine Cousine EMMA (12) endlich richtig kennen. Die ist zwar die Jüngste in der Familie, fühlt sich allerdings ziemlich unverwundbar und hat eine riesengroße Klappe. MARCEL (16), der Älteste, wirkt auf den ersten Blick wie der Vernünftigste in der Familie. Er ist gut in der Schule, ordentlich, bei allen beliebt, doch was keiner weiß: Er ist ein Sprayer. Seine FÜ-Tags bedecken die ganze Stadt. Und da ist auch noch FINN (14). Als Alex ihn zuletzt vor vielen Jahren gesehen hat, waren sie die besten Freunde. Seitdem hat sich viel verändert. 

Alex kann nicht verstehen, warum Finn den Mund nicht aufkriegt und ihr bei jeder Gelegenheit aus dem Weg geht. Als sie hört, dass er sich nachts aus der Wohnung schleicht, folgt sie ihm neugierig. Sie traut ihren Augen nicht, als Finn auf einer abgebrannten Bauruine einen Salto aus dem Stand springt und entlockt ihm, dass er ein Parkourläufer ist. Er sucht sich seine eigenen Wege über Mauern und Hausdächer. Sie ist fasziniert davon, dass er Pfade gehen will, die noch niemand gegangen ist. Sie fragt sich, woher er den Mut dafür nimmt. Finn verrät ihr das Geheimnis: Er weiß, wie man richtig fällt und kann es ihr zeigen. 

Doro Klein
  • Von Doro Klein
  • Jahrgang 2018
  • (GRIPS-Theater-Förderpreisträgerin)

Zurück zur Übersicht