Saras Licht

Ein Roman für Kinder ab 11 Jahren
Als Sara nach drei Wochen Koma im Krankenhaus erwacht, ist sie blind. Die Umstellung auf das neue Leben ist hart, doch zum Glück gibt es Joscha. Joscha ist es gewöhnt, krank zu sein, und seine Furchtlosigkeit hilft Sara anfangs. Doch je besser es Sara geht, desto mehr rückt die Freundschaft in den Hintergrund. Wird Sara zu ihrem Freund stehen?

Als SARA (12) nach drei Wochen Koma im Krankenhaus erwacht, ist ihre Welt plötzlich dunkel. Bei einem Unfall hat Sara ihr Augenlicht verloren und muss sich nun in ihrem neuen Leben zurechtfinden: Die Schule kann sie zunächst vergessen, ihre alten Hobbys sowieso und mit der besten Freundin INA (12) ist es auch nicht mehr wie früher. Die Umstellung ist hart und Sara fühlt sich anfangs sehr allein.

Zum Glück gibt es JOSCHA (11), der Dauergast im Krankenhaus ist und Sara aus dem Zimmer und dem Trübsinn holt. Gemeinsam erforschen sie das Krankenhaus und können über alles reden. Trotzdem kann Sara es kaum erwarten, endlich in ihr altes Leben zurückzukehren.

Wieder zu Hause, sind Joscha und das Krankenhaus Vergangenheit. In ihrer Freude und Erleichterung ignoriert Sara, dass es nun Joscha ist, der ihre Hilfe bräuchte. Bei der Geburtstagsparty ihrer Freundin ALEX (12) merkt sie jedoch, wie sehr Joscha ihr fehlt. Ohne ihn ist ihr Leben nicht komplett. Als sie außerdem herausfindet, dass Joscha schon an ihrer Seite war, während sie noch im Koma lag, überwindet Sara ihre größte Angst und schafft es allein ins Krankenhaus zu Joscha, wo sie ihm in einer schwierigen Situation beisteht.

Die Freunde sind wieder vereint und wissen, dass sie sich nie mehr im Stich lassen wollen. Denn klar ist, Sara und Joscha leben kein „normales“ Leben, aber mit dem besten Freund an der Seite ist alles gleich viel leichter!

Genia Krassnig
  • Von Genia Krassnig
  • Jahrgang 2019

Zurück zur Übersicht