Diachron

Eine Graphic-Novel-Reihe in einer Bio-Science-Fiction-Welt (mit Bauanleitung für ein Kompostklo) für Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren
Ohne den Anderen können wir den Kreis nicht schließen. Schahin lebt in einer gespaltenen Welt. Um den Containerslums der Inselstadt Megalopoltan zu entkommen, verdingt sie sich als Drogenkurier, riskiert dabei ihr Leben und findet eine bessere Lösung, sich und anderen zu helfen: Sie verhindert die Apokalyse und entdeckt wahre Freundschaft.

Gleich bei ihrem ersten Auftrag gerät SCHAHIN (16) zwischen die Fronten der Drogenbanden. Auf der Flucht findet sie Zugang zu den Bibliothekshallen im Bergkern der Stadt. Hier werden unzählige Bücher verwahrt – die Geschichte von Diachron. Hunderte von Archivaren kopieren diese Bücher – bevor sie zerfallen. Sie sind so beschäftigt, dass sie keine Zeit haben zu lesen. Nur NORA (16), Novizin im Buchorden, macht auf der Suche nach einem Familiengeheimnis die schreckliche Entdeckung: Megalopolitan ist dem Untergang geweiht.

Die beiden begeben sich auf eine dramatisch skurrile Reise – Schahin auf der Flucht und der Suche nach dem schnellen Geld, Nora um die Welt zu retten. Sie setzen über in die Küstenregion und entdecken riesige Biosphären in denen Kolibridrohnen Blüten bestäuben und Zellkultur-Fleisch in Tanks wächst und endlich auch das Zeitportal in die naturgewaltige Parallelwelt. Dort findet Nora ihre Zwillingsschwester KARON (16) und Schahin eine geniale Handelsidee – Gemüsesamen. Als Gestaltenwandlerin Karon ihnen zeigt, dass Tiere Zeit unterschiedlich wahrnehmen können und warum es lebendige Erde braucht für den Nahrungskreislauf, erkennen beide jeweils eine Möglichkeit Megalopolitan zu retten.

Zu dritt beschließen sie, die endgültige Spaltung von Diachron zu verhindern und in den Containerslums Megalopolitans mit Gemüseanbau dem Drogenhandel entgegen zu treten. Damit beginnen weitere Abenteuer für Schahin und ihre neuen Freunde.

Inga von Staden
  • Von Inga von Staden
  • Jahrgang 2019

Zurück zur Übersicht