Zeichen und Wunder

Ein Coming-of-age-Drama über die Verwirrung der Gefühle und den Kampf um die eigene Identität. Für Menschen ab 12.
Um den Selbstmordversuch seines Freundes zu begreifen, schleust Julius sich in eine radikale christliche Sekte ein und gerät in einen Strudel aus Verführung und Manipulation, in dem er mehr und mehr die Kontrolle verliert ...

An JULIUS’ sechzehntem Geburtstag stürzt LEON (15) aus einem Karussell. Wie durch ein Wunder überlebt er, doch er liegt im Koma und ist seltsam abgemagert.

Julius entdeckt Zeichen dafür, dass Leon Mitglied einer obskuren Gruppe charismatischer Evangelikaler war. Seine Freundin TESSA (15) und die Anderen von der Schülerzeitung überreden Julius, sich dort einzuschleichen, um die Wahrheit rauszubekommen.

Julius findet sich in einer fremden Welt wieder: religiöse Ekstase, Heilungsgottesdienste, immerwährende Euphorie. Der strahlende KAY (17) zieht ihn in seinen Bann. LEIF (35), der Sektenführer, entdeckt verborgene Talente in Julius und nutzt dessen Ehrgeiz, ihn an sich zu binden.
Julius ist gegen seinen Willen fasziniert, doch irgendwann weiß er nicht mehr, was ist gespielt, was echt.

Kay verhält sich rätselhaft, sie sind einander nah, dann wieder stößt er Julius weg. Bis er ihn plötzlich küsst. Julius findet weitere Beweise, dass Leon Teil der Gemeinde war, aber sprechen will keiner über ihn. Er entfernt sich von Tessa, bricht die Arbeit an dem Artikel ab, die Schule ist ihm egal.

Julius verliert sich in einem Labyrinth aus falschen Freunden und echten Gefühlen. Fast zu spät entdeckt er, wie Leif seine Macht missbraucht, seine Anhänger etwa zwingt, ihre Sündigkeit durch exzessives Fasten zu bekämpfen. Und dass er eine heimliche Affäre mit KLARA (13) hat, die vorher Leons Freundin war.

Leif erfährt von Julius’ und Kays Liebesgeschichte und zwingt die Jungen in
einem Kurs ihre „kranken Neigungen“ zu bekämpfen. Und plötzlich behauptet Kay, er sei „geheilt“.

Um nicht alle, die ihm wichtig sind, zu verlieren, muss Julius zur Wahrheit
zurückfinden. Nur mit Tessas Hilfe kann er Kay retten und sein eigenes Leben zurückerobern.

Natascha Bub
  • Von Natascha Bub
  • Jahrgang 2010

Zurück zur Übersicht