28.10.2014

Erste Workshopwoche beginnt

Am 10. November beginnt die erste Workshopwoche der Akademie für Kindermedien in Templin (Uckermark). Die Teilnehmer erwarten Vorträge unterschiedlicher Gastdozenten sowie Werkstattgespräche mit Autoren, Regisseuren, Redakteuren, Produzenten und Verlegern, die neue Perspektiven eröffnen und beim Ausbau der eigenen Netzwerke helfen sollen.

Darüber hinaus wird den Teilnehmern innerhalb der Akademie durch Kooperationen mit TV-Sendern, Schulen und Verlagen ein umfassender Einblick in die Praxis geboten. So werden vom KiKA die beiden Redakteure Sebastian Debertin und Tina Sicker ein Kooperationsprojekt für die Gruppe Animationsserie durchführen. Hier entwerfen die Teilnehmer gemeinsam mit den Redakteuren Folgen für ein bestehendes Serienformat und können Arbeitsweisen unter realistischen Bedingungen erproben.

Die Gruppe Spielfilm hingegen entwickelt Folgen für die ZDF Reihe “Löwenzahn”, betreut vom ZDF Redakteur Jens Ripke.

Im Auftrag des Boje-Verlags leitet die freie Lektorin Julia Przeplaska adäquat das Kooperationsprojekt in der Gruppe Kinderbuch.

Des Weiteren wird die MDR Redakteurin Christa Streiber erwartet - mit dem Themenschwerpunkt „Entwicklung und Produktion von Kinderserienformaten“.

Als Highlight ist der deutsch-französische Jugendliteraturpreisträger 2014 Finn-Ole Heinrich zu Gast, der über seine Arbeit als Autor und u.a. über sein erfolgreiches Kinderbuch “Frerk, du Zwerg!” sprechen wird.

06.10.2014

Teilnehmer stehen fest

12 Autoren konnten sich am Ende der Einführungs- und Qualifizierungswoche mit ihrem Projekt für eine weiterführende Teilnahme qualifizieren. Fortan werden jeweils vier Projekte in den Bereichen Spielfilm, Animationsserie sowie Kinderbuch entwickelt.

Das Themenspektrum in der Gruppe Animationsserie reicht dabei von Robotern über Abenteuer in Simulationsspielen bis hin zu Zwergen und Zauberern. Im Bereich Kinderbuch wird über die Abenteuer eines Wolkenmachers und die Bewältigung von familiären Alltagsproblemen geschrieben, aber auch ein Großstadtkrimi entwickelt. Die Projekte der Gruppe Spielfilm handeln u.a. von „Eispiraten“, Hobbyzauberern und von Tannenzapfenpflückern in Georgien.

29.09.2014

Start der Einführungs- und Qualifizierungswoche für einen neuen Akademie-Jahrgang

Bis zum 29. August konnten sich professionelle Autoren sowie Nachwuchstalente aus dem deutschsprachigen Raum mit eigenen Projektideen für Kinder in den Bereichen SPIELFILM, KINDERBUCH und ANIMATIONSSERIE bewerben.

Aus allen Einreichungen wurden nun 19 potentielle Teilnehmer in die thüringische Landeshauptstadt Erfurt eingeladen, um in der Woche vom 28. September bis 2. Oktober  erste persönliche Gespräche zu ihren eingereichten Projekten mit den Mentoren und der Studienleitung zu führen. Jeder Teilnehmer erhält ein individuelles Feedback zu seinem Projekt. Ergänzend wird ein umfangreiches Informationsprogramm mit Vorträgen und Workshops angeboten.

Als Gastreferentin wird u.a. Alumna Franziska Biermann (2013/14) erwartet, die über ihre Erfahrungen in der Akademie berichtet.

Weiterhin wird auch Alumna Fee Krämer (2012/13) anreisen, die gemeinsam mit Roshanak Behesht Nedjad das transmediale Kooperationsprojekt “Professor S.” präsentiert. Auch vermittelt die Produzentin Roshanak Behesht Nedjad (Flying Moon Filmproduktion) den Teilnehmern in einer Gesprächsrunde wichtige Grundregeln für ein erfolgreiches Pitching und Networking.

Darüber hinaus wird Paul Tyler (AKM Mentor 2007-2011) zu Gast sein und einen Workshop zum Thema „Finding the touch-points in your stories“ leiten.

Welche 12 Bewerber sich durchsetzen und letztlich für eine Teilnahme an der Akademie 2014/15 qualifizieren, steht am Ende dieser Woche fest. Es gilt, in jeder Gruppe jeweils vier Projekte auszuwählen.

22.07.2014

Die Akademie für Kindermedien sucht neue Projektideen für den Jahrgang 2014/15

Bewerbungen bis zum 29. August möglich

Ende September beginnt der neue Jahrgang der Akademie für Kindermedien 2014/15. Gefragt sind professionelle Autoren sowie Nachwuchstalente aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit eigenen Projektideen für Kinder in den Bereichen SPIELFILM, KINDERBUCH und ANIMATIONSSERIE bis zum 29. August 2014 bewerben können. Ziel dieses Weiterbildungsworkshops ist es, eigene Ideen zur Marktreife zu entwickeln.

Im Zentrum der Arbeit steht die kontinuierliche Fortentwicklung der eigenen Konzepte. Dafür sind vier einwöchige Workshops im Zeitraum von November 2014 bis Juni 2015 geplant. Zuvor führen die potentiellen Teilnehmer in einer Einführungs- und Qualifizierungswoche bereits erste persönliche Gespräche mit den Mentoren und Studienleitern zu ihren Projekten.

Zum Abschluss des Akademie-Jahrgangs werden die entwickelten Projekte im Rahmen des 23. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online, welches vom 31. Mai bis 06. Juni 2015 stattfindet, vor Verlegern, Produzenten und Filmförderern präsentiert. Der beste Stoff erhält den Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro. Zudem wird zum dritten Mal der Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen.

Bewerben können sich Autoren für Film, Fernsehen, Literatur und/oder Transmedia mit einem konkreten Projektvorschlag für Kinder. 20 Teilnehmer werden zur Einführungs- und Qualifizierungswoche nach Erfurt eingeladen, wovon 12 für die Teilnahme an der Akademie für Kindermedien ausgewählt werden.

16.05.2014

Die Preisträger der Akademie 2013/14 sind gekürt

Am 15. Mai stellten die zwölf Teilnehmer der Akademie für Kindermedien in Erfurt zum ersten Mal ihre neu entwickelten Projekte in den Bereichen Spielfilm, Animationsserie sowie Kinderbuch einem Fachpublikum vor.

Traditionell wird in jedem Jahr das beste Projekt mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Den Preis erhielt Katharina Ritter aus der Gruppe Spielfilm für 1000 x 1000 Schritte weit fort von Zuhause. Darüber hinaus ist zum zweiten Mal der Baumhaus/Boje-Medienpreis vergeben worden. Ausgezeichnet wurde Franziska Biermann mit dem Projekt Robert, das Superkaninchen! aus der Gruppe Animationsserie.

05.03.2014

Dritte Workshop-Woche der Akademie für Kindermedien mit Fokus auf Zielgruppe Kinder

Aktuell sind alle zwölf Teilnehmer der Akademie für Kindermedien wieder in Erfurt zusammengekommen, um fleißig an ihren Projekten zu arbeiten. Auch konnten sie bereits im Rahmen eines Schulbesuches direkt mit Kindern in Kontakt treten, um gezielt zu hinterfragen, wie ihre Projekte bei der Zielgruppe ankommen und ob sie verständlich sind.

Eine Besonderheit bildet das Treffen der aktuellen Teilnehmer der Akademie für Kindermedien mit den prämierten Produzenten und Autoren der Initiative „Fernsehen aus Thüringen“, die zeitgleich innerhalb eines Workshops in Erfurt ihre Serien-Konzepte weiterentwickeln. Diese Verbindung können die Beteiligten nutzen, um ihr Netzwerk auszuweiten, sich untereinander auszutauschen und an gemeinsamen Veranstaltungen wie Vorträgen und Workshops teilzunehmen.

Die Präsentation der 12 Projekte in den Bereichen Spielfilm, Animationsserie und Kinderbuch findet am 15. Mai 2014 im STUDIOPARK KinderMedienZentrum in Erfurt statt. Der beste Stoff erhält den Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro. Darüber hinaus wird zum zweiten Mal der Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen.

Hier finden Sie Aktuelle Berichte zum Verlauf und dem Umfeld der Akademie ...