BUCH, STORY WORLD, FILM: Startschuss für Jahrgang 2018/19

Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten sich Autor*innen für Film, Fernsehen, Literatur und Theater, Kreative aus den Bereichen Games und Virtual Reality sowie Designer von Spielzeug und Konsumgütern mit einer Projektidee für Zielgruppen zwischen 6 und 13 Jahren in den Bereichen BUCH, STORY WORLD und FILM an der Akademie für Kindermedien beworben. Alle haben das Ziel, ihre eigenen Ideen bis zur Marktreife zu entwickeln und dem jungen Publikum qualitativ hochwertige Stoffe auf verschiedenen Plattformen zugänglich zu machen.

20 vielversprechende Kandidat*innen wurden vom 30. September bis 5. Oktober nach Erfurt eingeladen, um sich im Rahmen eines Einführungs- und Auswahlworkshop für ein Stipendium an der Akademie zu qualifizieren. Ergänzend gab es ein vielfältiges Programm mit Vorträgen und Workshops:  U.a. gewährte Alison Norrington (Mentorin Story World) wertvolle Einblicke in die Welt von Story Worlds für junge Zielgruppen. Mentor Heiko Martens führte in einer Gesprächsrunde in das Thema „Die Drei Dramaturgien“ ein und Mentorin Marion Perko erzählte über Kinderbuchverlage und deren Strukturen, Abläufe und Programme.

Am Ende der Woche sind 12 Teilnehmer*innen zu den neuen Stipendiat*innen der Akademie für Kindermedien geworden. Die Geschichten, die sie erzählen wollen, handeln von Freundschaft, Abenteuern, Dystopien und fantastischen Welten. Sie erzählen von Kindern, die ihren eigenen Weg  gehen und zu sich selbst finden, die stark und mutig sind, aber auch anders sind und dazu stehen.

Fortan steht im Zentrum ihrer Arbeit die Stoffentwicklung für das eigene Kindermedien-Projekt, begleitet von einem Team aus erfahrenen Mentor*innen. Die Arbeit in den Gruppen wird durch gruppenübergreifende Sessions ergänzt, in denen das Multiplattform-Potential der Stoffe ausgelotet wird und ein kreativer Austausch über die Entwicklung von Figuren und Erzählweisen stattfindet. Ein umfangreiches Info- und Begleitprogramm mit deutschen und internationalen Fachgästen, Gesprächsrunden, Kreativ-Workshops und Kooperationsprojekten (z.B. mit dem KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF sowie dem Magellan Kinder- und Jugendbuchverlag) runden das Angebot für die Stipendiat*innen in den kommenden vier einwöchigen Workshop-Modulen ab, die von November 2018 bis Juni 2019 in Thüringen, Brandenburg und Bayern stattfinden werden.  

Das erste Workshop-Modul wird vom 5. bis 10. November in im brandenburgischen Lenzen stattfinden.

Als neuer Partner unterstützt in diesem Jahr erstmalig der FFF Bayern die Akademie für Kindermedien. In diesem Rahmen wird das zweite Workshop-Modul im Januar 2019 in Bayern stattfinden und so werden vom 13. bis 18. Januar alle 12 Stipendiat*innen an den Starnberger See reisen.

Vom 31. März bis 5. April gibt es ein weiteres Workshop-Modul in Erfurt.

Zum Abschluss des Jahrgangs werden am 6. Juni 2019 alle entwickelten Projekte im Rahmen des Deutschen Kinder Medien Festivals Goldener Spatz vor zahlreichen Vertretern der Kindermedienbranche präsentiert und die Förderpreise verliehen. So wird ein herausragendes Projekt mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Zudem wird 2019 erstmals der mit 2.500 Euro dotierte Magellan-Preis vergeben.

Hier finden Sie Aktuelle Berichte zum Verlauf und dem Umfeld der Akademie ...