08.11.2013

"Weil ich schöner bin" gewinnt 2. Preis beim 30. Chicago International Children’s Film Festival

Der Akademiestoff Weil ich schöner bin wurde beim 30. Chicago International Children’s Film Festival (25. Oktober – 3. November 2013) mit dem Zweiten Preis der Erwachsenenjury in der Kategorie Live-Action Feature Film ausgezeichnet. Der Film von Frieder Schlaich, Filmgalerie 451, erzählt die Geschichte einer 13-jährigen Schülerin in Berlin, der die Abschiebung nach Kolumbien droht. Das Buch schrieb Claudia Schaefer (Teilnehmerin der AKM 2005/06), die den Filmstoff bei der Akademie unter dramaturgischer Betreuung von Maria Solrun und Olivier Kayser entwickelt hatte.

20.06.2013

"Richard, der Storch" von Reza Memari bekommt Produktionsförderung

Der AKM-Stoff Richard, der Storch von Reza Memari (AKM Teilnahme 2009/10) bekommt Produktionsförderung! Von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein gehen 400.000 Euro an die Ulysses Filmproduktion GmbH. Im Mai gab es 250.000 Euro Produktionsförderung vom BKM und dem Kuratorium junger deutscher Film. Bereits im Frühjahr erhielt das Projekt 300.000 Euro Produktionsförderung von der Medienboard Berlin-Brandenburg. Antragsteller war Knudsen & Streuber Medienmanufaktur, Berlin. Der Film soll von der Ulysses Filmproduktion GmbH zusammen mit Knudsen & Streuber in internationaler Koproduktion realisiert werden.

20.05.2013

Projekt „Milli.“ hat Cinekid Pixel Market Award 2013 in London gewonnen

Das crossmediale, in der Akademie entwickelte, Projekt Milli von Jana Schell (Teilnehmerin der AKM 2011/12), produziert von Honig-Studios, hat den Cinekid Pixel Market Award 2013 in London gewonnen! Die Auszeichnung gilt für das beste Kinder-Projekt, das im Pixel-Forum angeboten wurde. Milli wurde wegen seiner wunderbaren Bildgestaltung, seines altersgerechten Denkansatzes, seiner internationalen Attraktivität und wegen seiner gut durchdachten Nutzung für die Einbeziehung des Publikums auf verschiedenen Plattformen, ausgewählt. Produzent ist Federico Dini - Transmedia-Mentor der Akademie.

16.05.2013

"Milli." von Jana Schell geht in Produktion mit Honig-Studios

Der Akademiestoff Milli von Jana Schell geht in Produktion mit Honig Studios und hat ganz aktuell Förderung sowohl von der Medienboard Berlin-Brandenburg im Bereich Innovative Audiovisuelle Inhalte und der MFG aus dem Digital Content Funding Förderprogramm erhalten. Jana Schell war Teilnehmerin der AKM 2011/12, in der sie mit Milli eine iPad-App für kleine und große Entdecker ab 4 Jahren entwickelte.

Milli ist eine neugierige Schnecke, für die es eine großartige Welt auf ihrem Apfelbaumwiesenhügel zu erkunden gilt. Mit ihr tummeln sich unzählige Wiesenbewohner: Ihr Marienkäferfreund Miro, der Hirschkäfer Harry, die weise Eule Wanda oder der adlige, unterirdische Bewohner Ringel von Wurm – um nur einige zu nennen....

15.05.2013

Akademiestoff „Ricky – normal war gestern“ feiert seine Premiere beim Festival GOLDENER SPATZ!!!

Der Kinderfilm Ricky – normal war gestern nach einem Buch von Hannes Klug (Teilnehmer der AKM 2004/05) unter der Regie von Kai S. Pieck, produziert von Jost Hering Film, wird am 28. Mai in der UCI KINOWELT Gera (11:15 Uhr, Kino 2) seine Welturaufführung in Anwesenheit von Team und Schauspielern im Wettbewerb des Festivals GOLDENER SPATZ feiern. Eine weitere Vorführung gibt es während des Festivals dann im CineStar Erfurt am 30. Mai (9:00 Uhr, Kino 2). Dramaturgisch wurde der Spielfilmstoff in der Akademie von Dieter Bongartz und Heide Jansen betreut. Insgesamt konkurrieren sechs Beiträge um den begehrten GOLDENEN SPATZEN in der Kategorie Kino-/Fernsehfilm.

Darüber hinaus sind weitere nationale und internationale Festivaleinsätze geplant. Auch ist ein Roman zum Film in Arbeit. Der Kinostart ist für Sommer 2013 durch farbfilm verleih geplant.

Infos zum Film RICKY
Infos zum Festival GOLDENER SPATZ

20.04.2013

Akademiestoff "Weil ich schöner bin" gewinnt in Stockholm

Auf dem internationalen Filmfestival Stockholm - Junior! (15. bis 20. April 2013) hat Weil ich schöner bin den Preis Bronze Horsefor Best Film gewonnen. Die Entscheidung der Jury aus 9 Kindern zwischen 8 und 14 Jahren lautete wie folgt: „A touching, unpredictable and realistic story which makes the audience think. The actors are excellent and the characters are well played which makes the relationship between the characters stand out and the story come together“.

Am 27. Dezember 2012 startete der Film, produziert von der Filmgalerie 451 unter der Regie von Frieder Schlaich, in den Kinos. Das Buch schrieb Claudia Schaefer (Teilnehmerin der AKM 2005/06) im Rahmen der Winterakademie unter dramaturgischer Betreuung von Maria Solrun und Olivier Kayser.

27.03.2013

"Kopfüber" für Kinderfilmpreis der European Film Academy (EFA) nominiert

Erfurt, 27. März 2013 – Der Kinofilm Kopfüber, unter der Regie von Bernd Sahling, wurde für den Kinderfilmpreis der European Film Academy nominiert. Der Filmstoff wurde im Jahr 2001/02 von Bernd Sahling in der Akademie für Kindermedien unter dem Arbeitstitel Das verlorene Lachen entwickelt. Das Buch zum Film schrieben Bernd Sahling und Anja Tuckermann. Bereits im Februar feierte der Kinofilm seine Weltpremiere auf der 63. BERLINALE in der Sektion Kplus/Generation. Dieses Jahr wird zum zweiten Mal der EFA Young Audience Award verliehen. Der Gewinner wird am 5. Mai 2013 in Erfurt gekürt: Am Young Audience Film Day werden drei nominierte Filme in acht europäischen Städten einem jungen Publikum zwischen 12 und 14 Jahren gezeigt, das am Ende des Tages über den Gewinner entscheidet.

20.02.2013

Jan Bauer erhält Auszeichnung für Stoffidee "Caspar, David & Friedrich"

Jan Bauer (Teilnehmer der AKM 2010/11) wurde beim 5. Branchentreff des Vereins TOP: Talente e.V. auf der Berlinale als Preisträger des diesjährigen Ideenwettbewerbs "Junge Helden brauchen wir!" geehrt: Er erhielt den zweiten Preis in Höhe von 1.500 € für seine in der Akademie entwickelte Stoffidee Caspar, David & Friedrich, einer Animationsserie, die zum einen "Kindern geschickt und zwanglos kulturelle Bildung zugänglich macht, in dem sie den Protagonisten seine Abenteuer in bekannten Gemälden erleben lässt, zum anderen Unterhaltung und Spannung bietet", so Laudator Ruprecht Joos.

15.02.2013

Sylvia Heinlein erhält Drehbuchförderung für "Mittwochtage"

Februar 2013: Sylvia Heinlein (Teilnehmerin der AKM 2011/12) erhielt von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) eine Drehbuchförderung in Höhe von 22.000 Euro für ihren in der Akademie entwickelten Spielfilmstoff Mittwochtage. Antragsteller war Pallas Film GmbH.

06.02.2013

"Kopfüber" feiert Premiere auf der BERLINALE

Der Akademiestoff Kopfüber (AT: Das verlorene Lachen) unter der Regie von Bernd Sahling (Teilnehmer AKM 2001/02) wird auf der Berlinale in der Sektion Kplus/Generation seine Premiere haben und im Wettbewerb laufen. Der Kinostart ist für Februar/März 2013 vorgesehen. Kopfüber wurde produziert von Jörg Rothe (Neue Mediopolis Filmproduktion GmbH), in Co-Produktion mit David P. Steel (Steelecht GmbH) und Antonio Exacoustos (ARRI TV & Film Services GmbH).

Hier finden Sie Berichte über Erfolge der bei uns entwickelten Stoffe und der teilnehmenden Autoren ...