Die MDM engagiert sich für ausgezeichnete Kindermedienstoffe

Eine zielgerichtete Förderpolitik hat Mitteldeutschland zu einem herausragenden Standort für Kindermedienprojekte in Deutschland gemacht. Auch die Ansiedlung des KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, mit Hauptsitz in Erfurt zog verschiedene Produktionsfirmen in die Region. Heute verfügt Mitteldeutschland mit seinen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen über eine deutschlandweit einmalige Infrastruktur für Kindermedienproduktionen in Entwicklung, am Set oder in der Postproduktion.

Die Unterstützung von Kindermedienprojekten hat auch bei der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) einen hohen Stellenwert. Qualitativ hochwertige Produktionen für Kinder werden wirksam gefördert, um mit guten Angeboten auf dem Markt zur Entwicklung von Medienkompetenz ebenso wie zur Ausprägung von sozialen Wertmaßstäben beizutragen. Die Etablierung der Akademie für Kindermedien am Standort Erfurt wurde nicht zuletzt auch durch die Unterstützung der MDM ermöglicht.

Seit 2003 zeichnet die MDM einmal jährlich das beste Projekt eines Autoren bzw. einer Autorin mit einem Förderpreis aus. Voraussetzung hierfür ist das erfolgreiche Durchlaufen aller Workshop-Module der Akademie für Kindermedien. Im Jahr 2019 ist der Förderpreis der MDM mit 15.000 Euro dotiert. Das Preisgeld unterliegt möglicherweise der Versteuerung durch den Preisträger.


In Mitteldeutschland und besonders in Thüringen schlägt das Herz des anspruchsvollen Kinderfilms in Deutschland. Die nötige Energie und die frischen Ideen dafür kommen regelmäßig aus der Akademie für Kindermedien. Die MDM freut sich, jedes Jahr ein herausragendes, in der Akademie entwickeltes Projekt mit ihrem Förderpreis der Realisierung einen großen Schritt näher zu bringen.