GRIPS-Theater-Förderpreis

Als neuer Partner der Akademie vergab 2017 erstmalig das GRIPS Theater Berlin eine von fünf Nominierungen für den „Berliner Kindertheaterpreis“ und 2018 erstmals den GRIPS-Theater-Förderpreis.

Den GRIPS-Theater-Förderpreis 2018 gewinnt Doro Klein, Stipendiatin der Gruppe BUCH. Aus den Bewerbungen des aktuellen Jahrgangs der Akademie für Kindermedien 2017/2018 hat Kleins Exposé für ein Theaterstück für Menschen ab 12 Jahren mit dem Arbeitstitel ALEXANDRAPLATZ überzeugt. Es geht um Alex, die zum ersten Mal allein ihre Verwandten in Berlin besucht und entdeckt, wie wunderbar frei es sie macht.

Aus der Jurybegründung: „Das Wesen der weiblichen Hauptfigur namens Alexandra, die aus der Provinz kommend ihre Sommerferien in Berlin verbringt, nimmt uns auf Anhieb durch ihre selbstbewusste und offene Art für sie ein. Aus ihren Augen betrachten wir den nächtlichen Großstadtdschungel aus Parkour- und Sprayerszene noch einmal neu. In witzigen und frechen Dialogen stellt die Autorin Gewissheiten über Selbstvertrauen, Freiheit, aber auch Ängste auf den Kopf und das von ihr für den Preis Skizzierte macht neugierig, auf mehr.“ 

Den mit 800 Euro dotierten Preis übergab Philipp Harpain, künstlerischer Leiter des GRIPS Theater, am 14. Juni 2018 im Erfurter CineStar. Diese Ehrung ist verbunden mit der Option, das Exposé dem GRIPS-Gremium vorzulegen, welches spielplanrelevante Entscheidungen trifft.