Magellan-Preis für das Filmprojekt DIE FÜNF STEINE von Duc-Thi Bui

Der magellan Kinder- und Jugendbuchverlag lobt 2019 erstmalig den mit 2.500 Euro dotierten Magellan-Preis aus. Preisträger ist Duc-Thi Bui, Gruppe FILM, für sein Projekt DIE FÜNF STEINE.

Die neunjährige Mira verbringt mit ihren Eltern die Ferien auf Zypern. Dort trifft sie am Strand einen siebenjährigen Jungen, der sich nicht an seinen Namen erinnern kann. Die gemeinsame  Suche nach den fünf Buchstaben seines Namens gibt dem Jungen nicht nur diesen und damit seine Identität und Erinnerung zurück, sondern hilft Mira auch ihre eigene, schwierige Situation zu akzeptieren.

In einer klaren, unverschnörkelten Sprache erzählt der Autor eine emotional wie dramaturgisch dichte Geschichte um ein nach wie vor aktuelles Thema. Dadurch, dass es dem Autor gelingt jedwedes Klischee zu vermeiden, entsteht echte Nähe zu den Figuren und echtes Mitgefühl für ihre Nöte.

Der Förderpreis würdigt Ideen und Projekte der Akademiestipendiat*innen, die sich sowohl in erzählender Form als Kinder- oder Jugendbuch als auch crossmedial für Formen wie Film, TV-Serie, Enhanced E-Books, APPs, Spiele etc. eignen.

„Die Zusammenarbeit mit der Akademie der Kindermedien ist für uns eine wunderbare Möglichkeit, neue Talente zu entdecken und zu fördern“, erklärt Magellan-Verlagsleiter Ralf Rebscher. „Die Auszeichnung mit dem Magellan-Preis würdigt deshalb Kreativität und Innovation im Bereich der Kindermedien.“